JOYaum creative

Hallo an alle meine treuen Leser,

es gibt ein Änderung zu verkünden …

Mein Gründungslabel “JOYaum creative” macht Platz für einen Neustart.

Nach langem Überlegen werden meine kreativen Ideen nun unter dem Namen hanna herz laufen.

Habt bitte etwas Geduld, der neue Blog ist noch im Aufbau und braucht viel Pflege und Zeit (die momentan knapp ist) . Über jeden neuen Kommentar, der mir zeigt, dass ihr da gewesen seid freue ich mich “wie ein Schneekönig”.

Der “JOYaum creative” Blog bleibt natürlich weiter als Archiv im weltweiten Netz bestehen und hier kann immer mal wieder nachgeblättert werden ;)

Ab dem 9. September kehrt endlich wieder ein bisschen Alltag in mein Leben ein und die laaaange Sommerpause ist  vorbei.

Also kommt und freut euch mit mir auf den kreativen Herbst bei www.hanna-herz.blogspot.com

Schon Anfang Juli (kurz vorm Abflug nach Dtld.) habe ich noch diesen Rock für meine Nichte Hannah genäht.

Den Schnitt dazu habe ich mir anhand von Abmessungen (Bauchumfang und Taille-Knielänge) selbst gebastelt und er passt ihr (zum Glück) auch richtig gut.

Der Stoff ist eine Baumwoll-Popeline-Mischung und braucht nicht gebügelt zu werden, worüber  die Mama von 3 Mädchen sichtlich glücklich war, denn so ist die Wahrscheinlichkeit dass er viel getragen wird wesentlich höher.

Hier noch der Rock für Charlotte (die Mittlere der kleinen Damen) mit ebenfalls selbstgebasteltem Schnitt.

Und “last but not least” der Rock für Emilia.

Der Schnitt dafür stammt von hier und somit wird nun endlich auch die Vorschau vom Februar aufgelöst. Der Rock war schon im Februar fertig nur die aufgenähten Taschen fehlten bis “kurz vor knapp”.

So, nun gibts noch die Fotos von meiner schönen + super praktischen Tasche die 2 Wochen “Alltags-Test” schon hinter sich hat inclusive 1x Waschen. Sie ist wirklich riesengross und ich bekomme alles bequem unter *freu* Für die nächsten Modelle würde ich vielleicht noch eine Verschlussvariante anbringen – Knopf mit Schlaufe wahrscheinlich. Doch bis dahin mach ich einfach weiter einen Knoten in die Henkel und es fällt auch nix mehr raus (das Problem gibts nur wenn die Tasche steht, beim Tragen klappts wunderbar).


im moment

die beste ABLENKUNG

und der Stoff

ein Seelenstreichler,

denn die ERINNERUNG

näht mit

Meine erste Sommerbluse ist ein voller Erfolg geworden und ich bin sehr froh, dass ich mich daran gewagt habe ;)

Schnitt hatte ich keinen, ich habe einfach einen von meinem Lieblingsteil abgenommen und nach meinen Vorstellungen losgenäht. Der weiche, leichte Baumwollstoff fühlt sich herrlich an und hat als Grundfarbe mein Lieblingstürkis.

I created the pattern myself with the help of my favourite blouse and I am really happy how it turned out. The soft cotton fabric has a lovely flower print and I enjoy wearing it.

Leo’s Windeltasche hatte  extreme Abnutzungsspuren und das Innenfutter war auch hinüber – war ja auch jeden Tag mit uns unterwegs – und obwohl es mir schwer fällt etwas wegzuwerfen, so musste es doch sein. Nur mein angenähtes Label, habe ich schnell zur Wiederverwendung abgetrennt.

Damit die Trauer um das gute Stück nicht allzu lange andauert habe ich schnell eine neue genäht. Ich hoffe ja, dass wir sie für Windeln nicht mehr allzulange brauchen, doch danach können auch andere Sachen problemlos drin verstaut werden (Spielzeugautos, kleine Bücher, Taschentücher, Notfallgummibären, etc…).

My diaper bag is “out of work”. It was everyday with us and we used it so much –  it was time for a new one.

I hope I’ll not have to use it for diapers long time, because my little “big” boy has to learn being without them. But then his toys, books and sweets can be also put in ;)

Im Wonnemonat Mai findet alljährlich die Feria in Cordoba statt – ein grosses  Volksfest. Vielleicht so ein bisschen wie das Oktoberfest mit seinen typisch bayrischen Dirndeln nur auf spanisch und die Frauen tragen diese hübschen, wahnsinnig figurbetonten Flamencokleidern mit grossen Rüschen.

Dieses Jahr habe ich zum ersten mal ein eigenes Kleid (zur Schau) tragen können/wollen. Ich habe mich für eine schlichte Variante (ja, das ist eine dezente Variante!!!) in meiner Lieblingsfarbe lila entschieden.

Der passende Stoff für die Tasche lag schon knapp 2 Wochen bei mir bereit, aber (wie fast immer) aus Zeitmangel und weil ich unter Druck einfach am Besten arbeite entstand am Samstag noch die Tasche dafür. Rüschen mussten natürlich auch dabei sein und ich war/bin mit dem Resultat sehr zu frieden.

Doch seht selbst …

Here you can see the bag that I made for the FERIA here in Cordoba.

The FERIA is a big party/kermis (2 weeks long), where spanish people (mainly woman) wear traditional dresses. I choose this purple one and felt very special and female in this perfect fitting dress :)

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 10 Followern an

100% Handarbeit

Mehr Fotos
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.