JOYaum creative

Archive for Februar 2010

Beim stöbern im Netz habe ich diese tolle Aktion gefunden.

Sarah, hat ein Projekt ins Leben gerufen, bei dem Puppen für Waisenkinder in Haiti genäht werden.

Nachdem diese Kinder nun alles verloren haben, soll ihnen damit etwas ganz Eigenes geschenkt werden. Ein Püppchen dem sie all ihre Sorgen anvertrauen können, dass immer bei ihnen ist und mit dem natürlich ganz viel gespielt werden kann!

Ich finde die Vorstellung wunderbar, einem Kind direkt etwas zu schenken und zu wissen, dass meine Arbeit für es etwas ganz besonderes sein wird. Von daher habe ich mir hier schnell die Anleitung durchgelesen und den Schnitt ausgedruckt und werde mich gleich an meinen Beitrag zu diesem Projekt machen.

Solltet ihr auch Lust haben zögert nicht lange, denn die Puppen müssen bis zum 31.3. in New York sein, damit sie mit auf die Reise nach Haiti können.

Zur Zeit hat Sarah schon 181 Puppen zusammen. 180 benötigt sie für ein Waisenhaus und der Rest soll an Kinder der Umgebung verschenkt werden. In jedem Falle werden sich die Kleinen freuen, da bin ich mir sicher!!!

Da es ja vorraussichtlich nicht so bald aufhört zu regnen und fast all meine Hosen unten umgeschlagen sind  – demzufolge ständig nassgelatscht  – musste was passieren. Ich schiebe das schon ewig vor mir her,  aber als ich nun meine Lieblingsjeans deswegen schon nicht mehr so gern anzog, war DER Zeitpunkt gekommen!

Also, schnell noch das Vorher-Foto geschossen und los gehts:

  • passenden Stoff aus dem Schrank holen (wusste schon genau welchen ich wollte, was schön alltagstaugliches!)
  • Länge abmessen
  • mit ungewissem Gefühl abschneiden (war ja die Lieblingsjeans und wieder „ankleben“ ist nicht)
  • Ersatzstoff mit Stecknadeln auf links anstecken, annähen
  • umwenden + nochmal festnähen
  • FERTIG!!!

Bin sehr froh, dass es gleich beim ersten Versuch so super geklappt hat. Besonders die Länge ist perfekt geworden – nix berührt mehr den (nassen) Boden.

Nun kanns weiter gehen, hab noch 2-3 solche Hosen im Schrank warten 😉

Seit einigen Monaten arbeite ich nun auch konstant mit einem Laden in Mallorca zusammen in dem ausschliesslich handgefertigte Dinge verkauft werden. Aina, die Inhaberin stellt auch selbst schöne Einzigartigkeiten her und hat im hinteren Teil ihren Arbeitsplatz und kann so ihren alltäglichen Ladenbetrieb mit der kreativen Tätigkeit gut verbinden.

Schon vor einiger Zeit habe ich diese Tasche genäht,

die genau so gewünscht wurde und nun durch Madrid getragen wird 🙂

Schlagwörter: , ,

los gehts!

Mama hat sich eine neue Aufgabe gesucht (hab ja noch nicht genug).

Leo ’s Zimmer ist seit unserem Umzug noch immer relativ kühl und unfertig. Zur Zeit spielt er ja auch meistens noch im Wohnzimmer, doch das soll sich ändern. Jeden Abend vorm Schlafen kuscheln, lesen, balgen wir 3 ganz lange im Kinderzimmer und da kam mir die Idee ihm/uns eine schöne kuschlige Ecke zu schaffen. Dazu muss ich mir nur noch (von irgendwoher) eine Schaumstoffmatratze suchen, beziehen und viel schöne, bunte Kissen nähen!

Das erste habe ich heute gleich mit ganz viel Freude genäht und Leo hat schon mal Probe gekuschelt 🙂

Bin gespannt, wie lange es dauern wird bis die neue Ecke gezeigt werden kann???

Mein kleiner Spatz hatte heute seinen 1. Fasching im Kindergarten und durfte (wie sollte es auch anders sein) mit einem von Mama selbst genähtem Kostüm gehen.

Die Entscheidung für das Kostüm fiel uns nicht wirklich schwer, da er für alles was mit der Küche und dem Kochen zu tun hat, zu begeistern ist.

Er hatte einen schönen Vormittag und fühlte sich sehr wohl (was ja das wichtigste ist).

… und dann will die Sonnenbrille stilecht verstaut werden.

Auch Make-up passt in dieses kleine Täschchen wunderbar rein.

Es macht richtig viel Spass, die zu nähen 🙂 Endlich kann ich mal wieder romantisch sein und im Fundus von Spitzen, Bändern, Knöpfen  und Schleifchen stöbern!

mehr Fotos bei FLICKR

Schlagwörter: ,

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 10 Followern an

100% Handarbeit

Mehr Fotos